Willkommen auf unserer bezirksweiten Kontaktnachverfolgungs-Plattform!
Welcome to our district-wide contact tracing platform!
Logo_Tirol

Für ganz eilige… Folgende Webseite mit dem Smartphone(!) öffnen und den Anweisungen folgen:
https://allesausserfern.myvisit-pass.com

JETZT GANZ NEU – „MyVisitPass“ integriert jetzt auch die Anzeige des letzten ctest.info Corona-Test-Ergebnisses als auch Österreich-Testet Ergebnisse in die App importiert werden können, des Weiteren wir auch ein Video veröffentlich haben!

Hinweis: Nicht vergessen, die App als Favorit/Lesezeichen am Homescreen/Desktop des Smartphones ablegen oder – jetzt mit Google Chrome auf Android – die WebApp als App am Handy installieren lassen und somit noch einfach auf den Homescreen/Desktop zu legen…

Unkompliziert, schnell und sicher –
Registrieren mit unserem MyVisitPass
Detaillierte Informationen

Im Zuge der Ausforschung von Kontaktpersonen zu Covid infizierten Personen sind die Behörden auf Informationen die durch eine Erfassung der anwesenden Personen angewiesen. Gehen tut es immer um Personen mit denen eine infizierte Person 48 Stunden vor dem Ausbruch seiner Symptome oder 48 Stunden vor der Testdurchführung in Kontakt stand.

Da dies in aller Regel nicht freiwillig geschieht, hat der Gesetzgeber eine Verordnung erlassen, die (derzeit) von Betrieben, in denen Speisen und Getränke eingenommen werden, verlangt, eine Aufzeichnung der Personen zu führen. Die Aufzeichnungspflicht kann natürlich jederzeit auf andere Betriebe ausgeweitet werden…

Es git natürlich kein Muss dies in digitaler Form zu erledigen, ein Papierformular reicht auch, aber in digitaler Form geht dies natürlich viel einfacher, bequemer und schneller für Sie als Gast/Einwohner und die Betriebe oder Vereine.

Schlussendlich geht es um die Sicherheit aller Gäste und Einwohner um das Gesundheitssystem nicht an seine Kapazitätsgrenze zu bringen und unbedingt allen Erkrankten bestmögliche Hilfe zu kommen zu lassen!

Da nun eine Aufzeichnung der Personen gesetzlich vorgeschrieben ist und es derzeit bereits 13 verschiedene Lösungen dafür auf dem Markt gibt, wurde beschlossen auf alle Fälle zumindest in unserem Bezirk eine einheitliche Lösung dafür einzuführen. All dies um es allen Gästen und Einwohnern so einfach wie möglich zu machen.

Die eingesetzte Lösung heißt „feratel MyVisit-Pass“.

Es funktioniert so, dass auf dem Smartphone eine bestimmte Webseite geöffnet werden muss und diese dann am Besten als Favorit/Lesezeichen am Home/Desktop des Smartphones abgelegt wird. Wie Sie dazu kommen, lesen Sie weiter unten.

Diese Webseite samt Lesezeichen wird dann auf Ihrem Smartphone als PWA-App gespeichert und kann immer wieder verwendet werden im Falle Sie scannen einen QR-Code ab.

Beim Betreten eines Betriebes scannen Sie mit der „MyVisitPass“-App einen QR-Code (entweder am Tisch oder im Raum aufgestellt) ab und checken somit ein. Beim Verlassen sollten Sie wieder scannen oder die App starten und auschecken, aber das ist kein Muss.

  • Der Datenschutz steht an oberster Stelle! Sämtliche Basisdaten sind nur auf Ihrem Smartphone gespeichert, CheckIn/-Out-Vorgänge werden auf den Servern des Lösungsanbieters gespeichert und alle diese Vorgänge finden auf Servern in Österreich statt und laufen vollkommen DSGVO-konform ab.
  • Der Betreiber eines Betriebes oder Vereins kann keine Daten einsehen, eine Übermittlung an die Behörden (im Falle eines Covid-Vorfalles) erfolgt in verschlüsselter Form.
  • Ihr „MyVisitPass“ kann natürlich ebenso in allen anderen Regionen, welche ebenfalls mit diesem System arbeiten (wie z.B. ganz Serfaus-Fiss-Ladis, ganz Kärnten und ganz Oberösterreich), verwendet werden.
  • Die Bedienung für Sie ist sehr einfach: Nach dem ersten kurzen Einrichtevorgang mit der kurzen Eingabe der vorgeschriebenen Daten und am Besten dem Speichern eines Lesezeichens namens „MyVisitPass“ auf Ihrem Smartphone, bleiben diese Angaben dauerhaft auf Ihrem Smartphone gespeichert (insofern nicht ALLE Einstellungen im Browser gelöscht werden).

Wie schon genannt haben wir dem Datenschutz oberste Priorität eingeräumt!

  • Sämtliche Basisdaten sind nur auf Ihrem Smartphone gespeichert, CheckIn/-Out-Vorgänge werden auf den Servern des Lösungsanbieters gespeichert und alle diese Vorgänge finden auf Servern in Österreich statt und laufen vollkommen DSGVO-konform ab.
  • Der Betreiber eines Betriebes oder Vereins kann keine Daten einsehen, eine Übermittlung an die Behörden (im Falle eines Covid-Vorfalles) erfolgt in verschlüsselter Form.
  • Alle auf den Servern gespeicherten Daten werden verordnungskonform nach 28 Tagen wieder gelöscht.

Die Möglichkeiten sind vielfältig:

  • Öffnen Sie im Browser Ihres Smartphones die Webseite https://allesausserfern.myvisit-pass.com oder klicken Sie auf das „MyVisitPass“-Logo.
  • Scannen Sie mit einer QR-Code fähigen Foto-App am Smartphone den rechts stehenden QR-Code auf dieser Webseite und öffnen den Link.
  • Scannen Sie mit einer QR-Code fähigen Foto-App am Smartphone den in einem Betrieb angebrachten QR-Code.
  • Ein Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin in einem Betrieb gibt Ihre Daten in der Betreiber-App ein und schickt Ihnen ein Mail mit der Einladung.

Im Anschluss brauchen Sie den Anweisungen nur noch folgen, ein paar Daten eingeben (je nach Bundesland mehr oder weniger; im Fall von Tirol Vorname, Nachname, Telefonnummer und optional die eMail-Adresse) und Sie sind bereit für die Verwendung.

Wie legt man dann einen Favorit/Lesezeichen auf den Homescreen/Desktop des Smartphones?
Hier finden Sie je eine Anleitung für Adroid und Apple Smartphones:

Jetzt kann auch – ganz neu – mit dem Google Chrome Browser auf Android die WebApp als App installiert werden. Einfach die Seite im Chrome öffnen, auf die 3 Punkte rechts oben klicken und auf „Als App installieren“ sagen. Dann erscheint der MyVisitPass als App in Ihrer App-Liste.

Dies geschieht auch ganz einfach:

  • Öffnen Sie im Browser (wir  empfehlen Google Chrome zu verwenden) Ihres Computers die Webseite https://allesausserfern.myvisit-pass.com oder klicken Sie auf das Beispielbild hier rechts.
  • Dann öffnet sich der „MyVisitPass“ in einem neuen Browser-Tab.
  • Auch hier muss man einfach wieder den Anweisungen folgen und alle Felder ausfüllen. Man kann auch die cTest.info eingeben und den Papier-„MyVisitPass“ dafür vorbereiten und diesen somit als Legitimation beim Testen verwenden, Ergebnisse können dann natürlich keine digital übermittelt werden…
  • Anschließend drucken Sie ihren „MyVisitPass“ einfach auf Ihrem Drucker mittels der Funktion „MYVIVITPASS DRUCKEN“ aus und nehmen den „MyVisitPass“ in Papierform so immer mit.

Hinweis: So lange Sie ihren Cache im Browser nicht bereinigen, bleibt Ihr „MyVisitPass“ am Computer gespeichert. Sie können ihn auch ganz normal in Ihren Lesezeichen speichern.

Vorausgesetzt Sie haben den „MyVisitPass“-Favorit bereits auf Ihrem Smartphone abgelegt, dann sind die Möglichkeiten auch hier vielfältig:

  • Sie starten die „MyVisitPass“-App auf Ihrem Smartphone, starten die Funktion „Eintritt-Code scannen“, scannen einen QR-Code im Lokal und starten den CheckIn.
  • Alternativ können Sie auch eine andere Barcode-Scanner-App auf Ihrem Smartphone starten (die Kamera-App kann dies häufig auch, aber nicht immer!), scannen damit einen in einem Lokal ausgehängten QR-Code und der CheckIn wird ebenso über die App „MyVisitPass“ durchgeführt.
  • Sie starten die „MyVisitPass“-App auf Ihrem Smartphone, starten die Funktion „Code anzeigen“ und ein Mitarbeiter des Unternehmens scannt Ihren Code mit seiner Betriebs-App ab.
  • Im Falle Sie finden keinen QR-Code oder der Scan funktioniert nicht, aber es ist ein „Betriebscode“ (=Nummer) vorhanden, dann starten Sie die „MyVisitPass“-App auf Ihrem Smartphone, starten die Funktion „Eintritt-Code scannen“ und geben stattdessen diesen Betriebscode/-nummer im Feld „Betriebscode“ ein.

Im Falle Sie haben Familienangehörige aus dem selben Haushalt(!) mit dabei, dann können Sie beim CheckIn auch die Gesamtpersonenanzahl angeben.
Alternativ bietet die App aber auch die Möglichkeit weitere, zusätzliche Pässe zu hinterlegen um ihre Familienmitglieder (wie z.B. die Kinder) zu erfassen und diese dann beim CheckIn mit anzugeben.

Überprüfen des CheckIns?
Sobald Sie eingecheckt sind, können Sie den MyVisitPass am Smartphone schließen. Sollten Sie aber dem Personal eines Betriebs Ihren Checkin zeigen müssen, können Sie jederzeit die App wieder starten oder einen QR-Code im Lokal scannen und sehen den aktuellen CheckIn-Status.

Wie checkt man aus?
Einfach die App wieder starten oder einen QR-Code im Lokal scannen und auf „Jetzt Ort verlassen“ klicken.

Was finden Sie noch in der App?
Viele Restaurants, Lokale und Hotels bieten Ihnen nach dem Checkin in ihrem Betrieb auch noch den Zugriff auf eine Online-Speisekarte an. Somit kommen Sie in den Genuß einer „kontaktlosen“ Speisekarte …

Entweder Sie akzeptieren die andere Lösung, gehen aber Gefahr immer wieder Ihre Daten neu eintippen zu müssen oder Füllen ein Papierformular von Hand aus, oder aber Sie weisen das Personal oder den Inhaber/die Inhaberin freundlich darauf hin, warum sie denn nicht die bezirksweit einheitliche und kostenlose Lösung für die Kontaktnachverfolgung verwenden und nennen ihm diese Webseite https://pass.allesausserfern.at.

Damit würden Sie für die aktive Verbreitung einer einheitlichen Lösung einen Beitrag leisten und allen helfen – Vielen Dank dafür!

Der „MyVisitPass“ auf Ihrem Smartphone kann jetzt auch um die Anzeige des letzten Corona-Test-Ergebnisses über eine cTest.info-Teststation erweitert werden, als auch Österreich-Testet Ergebnisse importieren.

Da hier mehr Informationen (Adresse und Geburtsdatum) benötigt werden, muss Ihr „MyVisitPass“ erweitert werden  was automatisch geschieht oder Sie lösen es manuell aus. So funktioniert es:

  • Öffnen Sie wieder die Webseite https://allesausserfern.myvisit-pass.com auf Ihrem Smartphone oder hier rechts auf das „cTest.info“ Logo.
  • Scannen Sie mit einer QR-Code fähigen Foto-App am Smartphone den rechts stehenden QR-Code auf dieser Webseite und öffnen den Link.
  • Scannen Sie mit einer QR-Code fähigen Foto-App am Smartphone den in einem Betrieb angebrachten QR-Code.

Dann gehen Sie zur nächsten cTest.info Teststation, zeigen dem Tester den Code, er scannt ihn ein, Sie erhalten ein einmaliges SMS zur Gegenkontrolle (bei der Erstregistrierung), Sie klicken den Inhalt darin an und Sie sind bereit für Testungen.

Info: Dieser Vorgang muss nur einmal durchgeführt werden!

Österreich Testet Ergebnisse:
Dazu muss der Button „‚Österreich Testet‘ Import aktivieren“  in den Einstellungen aktiviert werden und danach können Sie ihr letztes Testergebnis abscannen und somit in der App hinterlegen.

Hinweis: Auch hier landen wieder keine Daten beim Lokalbetreiber, alles bleibt auf Ihrem Smartphone gespeichert wobei hier nicht das Corona-Test-Ergebnis auf dem Smartphone gespeichert wird, sondern nur das Ergebnis positiv/negativ dargestellt wird!